Entgrenzte Märkte? Einige (frühe) ordoliberale Gedanken

Entgrenzte Märkte? Einige (frühe) ordoliberale Gedanken

Viele Ökonomen begrüßen, dass die Logik des Marktes in immer mehr Bereiche des menschlichen Lebens vordringt, weil mehr Markt und Wettbewerb zu effizienteren Lösungen führten. Gerade die Ordoliberalen werden dabei als besonders marktradikal angesehen. Ein Blick auf die frühen Ordoliberalen Alexander Rüstow und Wilhelm Röpke beweist das Gegenteil dieser weit verbreiteten Auffassung.

Mehr lesen

Wirtschaftswissenschaft und Ethik: Getrennte Welten?

Wirtschaftswissenschaft und Ethik: Getrennte Welten?

Die Wirtschaftswissenschaften und die Ethik werden gemeinhin wie strikt getrennte Disziplinen behandelt. Gerade Ökonomen neigen häufig dazu, ethische Fragen aus ihren Untersuchungen fern zu halten. Zu Unrecht. Ethik gehört in das wirtschaftswissenschaftliche Studium!

Mehr lesen

Kommerzielle Sterbehilfe: Das Geschäft mit dem Tod

Kommerzielle Sterbehilfe: Das Geschäft mit dem Tod

In Deutschland entscheidet sich bald, ob die Suizidbegleitung rechtlich neu geregelt wird. Die aktuelle Gesetzeslage ist so unklar, dass sogar eine Kommerzialisierung der Sterbehilfe droht. Dem muss ein Riegel vorgeschoben werden. Eine mögliche Alternative wäre die Integration passiver Suizidbegleitung in das Leistungspaket der gesetzlichen Versicherungen. Mehr lesen